Für Imis

Echte Kölner gehen davon aus, dass jegliche kölsche Attitüde – wenn nicht von Geburt an vorhanden – nur imitiert werden kann. Und so wird jeder, der zwar in Köln wohnt, aber nicht dort geboren ist, als „Imi“ bezeichnet. Diese Bezeichnung kann man auch nicht über längere Zeit in Köln verlieren. Man bleibt ein Leben lang ein „Imi“.

Und das wichtigste, was ein „Imi“ kennen sollte, ist…

Das kölsche Grundgesetz

 

Artikel 1

Sieh den Tatsachen ins Auge
Et es wie et es

Artikel 2

Habe keine Angst vor der Zukunft
Et kütt wie et kütt

Artikel 3

Lerne aus der Vergangenheit
Et hätt noch immer jot jejange

Artikel 4

Jammere den Dingen nicht nach
Wat fott es es fott

Artikel 5

Sei offen für Neuerungen
Et bliev nix wie et wor

Artikel 6

Sei kritisch wenn Neuerungen überhand nehmen
Kenne mer net, bruche mer net, fott domet

Artikel 7

Füge dich in dein Schicksal
Wat wellste maache

Artikel 8

Achte auf deine Gesundheit
Maach et jot, ävver nit ze of

Artikel 9

Stelle immer erst die Universalfrage
Wat soll dä Quatsch?

Artikel 10

Komme dem Gebot der Gastfreundschaft nach
Drinkste eine met?

Artikel 11

Bewahre dir eine gesunde Einstellung zum Humor
Du laachs dich kapott