Frau Palm

Bürgerlicher Name:
Käte Palm
Familienverhältnisse:
Ehefrau, Hausfrau und Mutter
Entstanden:
1920er Jahre
Bekannt aus:
…dem Lied von Willi Ostermann – Kutt erop! Kutt erop! Kutt erop!

Wissenswertes:
Die Hausfrau und Mutter Frau Palm wohnte in der Achterstraße im dritten Stock. Hier sorgte sie einst für großes Aufsehen, als durch ihr verstopftes Ofenrohr die Wohnung voller Qualm stand. Schuld an dem Schlamassel waren ihre Kinder, die drei nasse Socken in das Rohr gesteckt hatten.

Requisite:
Ein Ofenrohr, aus dem eine gestrickte Socke heraushängt

Besonderheiten des Kostüms:
Passend zur Rolle als Hausfrau trägt sie über dem grauen Rock und ihrer grau-blauen Bluse eine weiße Schürze. Leider ist diese durch den häuslichen Unfall mit ihrem Ofenrohr verdreckt und mit Ruß beschmiert, ebenso wie sie selbst. Ihre Haare sind zu einem Dutt gebunden, aus dem durch das Malheur einige Haare herauskommen.

Auf der Bühne:
Eine freundliche Frau, die fest im Leben steht und die gerne an dem alltäglichen Klatsch und Tratsch der Knollendorfer Damen teilnimmt. Sie weiß über Vieles Bescheid und äußert immer klar ihre Meinung. Kindern und anderen Bewohnern tritt sie offen und gutherzig gegenüber. Wenn jedoch einmal etwas Ungeplantes geschieht, beschwert sie sich lautstark und lässt andere an ihrem Ärger teilhaben.

Dargestellt von
Sara Wichmann

Kommentare sind geschlossen.