Frau Werner

Bürgerlicher Name:
Henriette Werner
Familienverhältnisse:
Alleinstehend, aber stets im Gespräch mit den Herren der Gesellschaft, um sie fürs Theater zu sensibilisieren.
Entstanden:
gelebt um 1800

Bekannt aus:
…den Straßen des alten Köln.

Wissenswertes:
Frau Werner war mehr als 30 Jahre in den Straßen Kölns unterwegs, um fleißig die Werbetrommel für die aktuellen Theaterstücke zu rühren. Dazu trug sie sehr erfolgreich Theaterzettel, kleinere Blätter mit detaillierten Angaben über die Stücke und handelnden Personen, aus. Von ihrem hart erarbeiteten Lohn gönnte sie sich täglich ihren Schabau. Sie unterhält lautstark die Leute auf der Straße, wenn sie, häufig in Reimform, ihre Theaterzettel und die bevorstehenden Aufführungen anpreist.

Requisite:
Mit ihrem Plakat, welches das Hänneschen-Theater zu Köln bewirbt, überzeugt sie jeden Gast zu einem Besuch.

Besonderheiten des Kostüms:
Sie trägt eine dunkelrote Kombination aus Rock und Jacke. Mit ihren Stiefeln ist sie für jedes Wetter, sowie das in Köln vielfach aufzufindende Kopfsteinpflaster gut gewappnet, um die Theaterzettel zu verteilen und Neuigkeiten zu verbreiten.

Auf der Bühne:
Sie präsentiert ihr Theaterplakat ausgiebig und lässt sich nur schwer zurückhalten. Zudem hält sie gerne Ausschau nach dem köstlichen Knollendorfer Schabau des Tünnes‘ oder dem Knollejold der Böckderöck Wau-Wau. Frau Werner ist kontaktfreudig und aufgeschlossen, so ist sie unvoreingenommen und hat ein gutes Verhältnis zu allen anderen Originalen.

Dargestellt von
Bianca Vüst

Kommentare sind geschlossen.