Frau Wienand

Bürgerlicher Name:
Hilde Wienand
Familienverhältnisse:
Verheiratet und Mutter von zwei Kindern.
Entstanden:
1908
Bekannt aus:
…dem Willi Ostermann Lied – De Wienanz han ’nen Has‘ em Pott

Wissenswertes:
Das Lied berichtet über die Kochkünste von Frau Wienand. In ihrem Haus in der Laurenzgittergasse bereitet sie einen köstlichen Hasenbraten zu. Zur selben Zeit ist jedoch die Katze des Nachbarn verschwunden. Über diese scheinbare Verwechslung macht sich am Ende der ganze Ort lustig.

Requisite:
Ein alter Kochtopf in dem eine kleine weiße Katze sitzt.

Besonderheiten des Kostüms:
Als Hausfrau und Köchin trägt sie über ihrem türkisfarbenen Rock eine geblümte Schürze und ein geblümtes Häubchen auf dem Kopf.

Auf der Bühne:
Gesellig und sehr gesprächig mischt sie gerne mit beim Knollendorfer Klatsch und Tratsch. Sie ist immer eine der ersten, die die neuesten Nachrichten in Knollendorf kennt. Dabei nimmt sie selten ein Blatt vor den Mund. Sie ist eine gestandene Frau und beobachtet aufmerksam das Geschehen, um nichts zu verpassen.

Dargestellt von
Silke Marten

Kommentare sind geschlossen.