Röschen

Bürgerlicher Name:
Rosemarie Schäl
Familienverhältnisse:
Tochter von Schäl
Entstanden:
1992
Bekannt aus:
…dem Hänneschen-Theater.

Wissenswertes:
Röschen kann als spitzbübisch bezeichnet werden und treibt mit ihrem Freund Köbeschen regelmäßig Unfug. Sie weiß sich stets zu helfen, redet oft altklug daher und hat das Herz am richtigen Fleck. Bei ihren lustigen und ironischen Äußerungen muss sie jedoch aufpassen, dass ihr Gegenüber dies nicht falsch versteht. Auf ihren Vater Schäl gibt sie Acht und leitet ihn immer wieder auf den richtigen Weg.

Requisite:
Steinschleuder

Besonderheiten des Kostüms:
Analog zur Darstellung im Hänneschen-Theater trägt sie einen Rock mit Hahnentrittmuster, eine weiße Bluse, eine schwarze Weste und eine schwarze Krawatte. Ihr Wiedererkennungsmerkmal ist der hochtoupierte Pony!

Auf der Bühne:
Röschen treibt auf der Bühne stets Unfug und beteiligt sich gerne an den Aktionen der anderen Kinder. Auch animiert sie die anderen Kinder Blödsinn zu machen. Dies macht sie am allerliebsten mit ihren besten Freunden Köbeschen und dem Niköllche. Sie hat nur Klamauk im Kopf und ärgert auch gerne mal ihren Vater sowie die anderen Knollendorfer.

Dargestellt von
Alessa Koerdt

Kommentare sind geschlossen.