Adelche

Bürgerlicher Name: Adele Wallraff Familienverhältnisse: Adelche hat vier Schwestern, die bereits alle verheiratet und aus dem Elternhaus sind. Sie selbst wohnt – noch unverheiratet – bei ihrer Mutter. Entstanden: um 1935 Bekannt aus: …dem Lied von Willi Ostermann – Adelche, Adelche! Ich gläuv bestemp, hä kütt. Wissenswertes: Adelche ist eine Dame Mitte dreißig, die einfach Mehr…

Meiers Kättche

Bürgerlicher Name: Katharina Meier Familienverhältnisse: Unklare Verhältnisse Entstanden: 1976 Bekannt aus: …dem Lied „Ming eetste Fründin“ von den Bläck Fööss. Wissenswertes: Meiers Kättche war die erste Freundin von Tommy Engel. In dem Lied wird besungen, dass sie viel gemeinsam gelacht haben während ihrer täglichen Fahrradtouren. Als sich jedoch der Webers Mattes ein Auto leisten konnte, Mehr…

Rheinlandmädel

Bürgerlicher Name: Lore Waldorf Familienverhältnisse: Sie wuchs als behütetes Kind in gut bürgerlichen Verhältnissen auf. Als mittlerweile erwachsene Frau lebt sie zwar noch allein, jedoch hegt sie große Gefühle für einen Herrn des Adels und hofft trotz ihrer Herkunft auf eine gemeinsame Zukunft. Entstanden: 1927 mit Erscheinen des gleichnamigen Liedes Bekannt aus: …dem Willi Ostermann Mehr…

Urjels Palm

Bürgerlicher Name: Johann Josef Palm Familienverhältnisse: Sohn des Tagelöhners Franz Palm und seiner Ehefrau Katharina Franzen. Verheiratet in erster Ehe mit Cäcilia Hack, aus der vier Kinder stammen. Verheiratet in zweiter Ehe mit der Dienstmagd Sophia Kollgraff, aus der neun weitere Kinder hervorgingen. Entstanden: * 28. April 1801 in Köln, Kleine Neugasse † 29. Januar Mehr…

Et Zellerei-Stinche

Bürgerlicher Name: Christina Küppers Familienverhältnisse: verwitwet Entstanden: Sie hat im 19.Jahrhundert gelebt Bekannt aus: …dem alten Köln. Wissenswertes: Ein Kölner Original! Meistens fand man sie auf dem Marktplatz, wo sie für ein wenig Kleingeld den Marktweibern half die Körbe wegzutragen. Wenn das erledigt war, kehrte sie oft stundenlang mit ihrem haarlosen alten Besen mühevoll den Mehr…

Besteva

Bürgerlicher Name: Nikela Knoll Familienverhältnisse: Ehemann von Mariezebell Knoll (Bestemo) Großvater von Hänneschen Entstanden: 1802 Bekannt aus: …dem Hänneschen-Theater. Wissenswertes: Besteva ist ein ruhiger, ruhesuchender Mensch und hat eine große Vorliebe für Schabau. Da seine energische Frau und das Hänneschen ihm die Ruhe oft nicht gönnen, besucht er lieber seine Stammkneipe beim Mählwurms Pitter. Leider Mehr…

Frau Wienand

Bürgerlicher Name: Hilde Wienand Familienverhältnisse: Verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Entstanden: 1908 Bekannt aus: …dem Willi Ostermann Lied – De Wienanz han ’nen Has‘ em Pott Wissenswertes: Das Lied berichtet über die Kochkünste von Frau Wienand. In ihrem Haus in der Laurenzgittergasse bereitet sie einen köstlichen Hasenbraten zu. Zur selben Zeit ist jedoch die Mehr…

Stollwerck-Mädchen

Bürgerlicher Name: Gerda Stollwerck Familienverhältnisse: Sie ist alleinstehend und lebt bei ihren Eltern. Ihre Familie ist eine Arbeiterfamilie, in der aufgrund der damaligen Verdienste alle Familienmitglieder zum Einkommen beitragen. So arbeitet auch sie in der Fabrik. Entstanden: um 1900 Bekannt aus: …der Schokoladenfabrik Stollwerck in Köln sowie von der Statue auf dem Severinskirchplatz. Wissenswertes: Das Mehr…

Schäl

Bürgerlicher Name: Konrad Schäl Familienverhältnisse: Vater von Röschen Schäl Entstanden: 1847 Bekannt aus: …dem Hänneschen-Theater. Er ist unter anderem der Sitzungspräsident der Puppensitzung. Wissenswertes: Die Figur des Schäls entstand als Parodie auf den Puppenspieler und Geschäftsmann Franz Andreas Millewitsch, der auf der ‚Schäl Sick‘ zu finden war. Er verkörpert die Eigenschaften eines gestressten modernen Menschen, Mehr…