Röschen

Bürgerlicher Name: Rosemarie Schäl Familienverhältnisse: Tochter von Schäl Entstanden: 1992 Bekannt aus: …dem Hänneschen-Theater. Wissenswertes: Röschen kann als spitzbübisch bezeichnet werden und treibt mit ihrem Freund Köbeschen regelmäßig Unfug. Sie weiß sich stets zu helfen, redet oft altklug daher und hat das Herz am richtigen Fleck. Bei ihren lustigen und ironischen Äußerungen muss sie jedoch Mehr…

Niköllche

Bürgerlicher Name: Nicole Frings Familienverhältnisse: Junges Mädchen ohne Verwandtschaft in Knollendorf. Entstanden: um 1990 Bekannt aus: …dem Hänneschen-Theater. Wissenswertes: Wie jedes Kind spielt sie gerne und macht Blödsinn mit ihren Freunden. Aus deren fiesen Streichen und Gemeinheiten hält sie sich lieber raus, was sie bei den Erwachsenen sehr beliebt macht. Stattdessen geht sie täglich zu Mehr…

Hänneschen

Bürgerlicher Name: Johannes Knoll Familienverhältnisse: Lebt bei seinen Großeltern Bestemo und Besteva Verlobter von Bärbelchen Entstanden: 1802 Bekannt aus: …dem Hänneschen-Theater. Wissenswertes: Freundlicher junger Mann, der voller Tatendrang und stets schlagfertig unterwegs ist. Seine Neugier bringt ihm immer neue Abenteuer, die er mit klugen häufig unkonventionellen Einfällen bewältigt. So hat er häufig neue Einfälle und Mehr…

Tünnes

Bürgerlicher Name: Antonius Schmitz (häufig auch Anton Schmitz genannt) Familienverhältnisse: Vater von Köbeschen Entstanden: 1803 Bekannt aus: …dem Hänneschen-Theater. Wissenswertes: Tünnes ist ein ruhiger gemütlicher Kerl, der geradeheraus sagt was er denkt. Ihm ist es am wichtigsten inneren Seelenfrieden zu haben, welchen er sich auch gerne mal mit einem Gläschen Schabau herbeiführt. Er ist ein Mehr…

Bärbelchen

Bürgerlicher Name: Barbara Knoll Familienverhältnisse: Verlobte von Hänneschen, Johannes Knoll Entstanden: 1802 Bekannt aus: …dem Hänneschen Theater. Wissenswertes: Bärbelchen ist eine selbstbewusste, emanzipierte, pfiffige und freundliche junge Frau. Sie ist stets fröhlich und weiß an der richtigen Stelle ihren Verlobten liebevoll zurecht zu weisen. In Knollendorf ist sie allseits beliebt und ein gern gesehener Gast. Mehr…

Quellenangaben der Rollenbeschreibungen

Stand 15.08.2018 Literatur: Bayer, J. (o.J.): Kölner Originale und Straßenfiguren. 2.Auflage. Greven Verlag: Köln Kemmerling, F. / Salchert, M. (2002): Mieh Hätz wie Holz. 200 Jahre Kölsch Hännesche. Neue Erkenntnisse, alte Tradition und immerwährende Sehnsucht. Emons Verlag: Köln. Louis, R. (1985): Kölner Originale. Die Welt der alten Kölner Originale und Straßenfiguren. Greven Verlag: Köln Internet: Mehr…

Zänkmanns Kätt

Bürgerlicher Name: Katharina Zänkmann Familienverhältnisse: Sie ist mit niemandem aus Knollendorf verwandt, steht aber in enger Hassliebe zu Mariezebell Knoll (Bestemo). Entstanden: 1802 Bekannt aus: …dem Hänneschen-Theater. Wissenswertes: Sie gehört zu den älteren Damen aus Knollendorf und ist nie um einen neckischen Scherz verlegen. Ihre frechen Sprüche und ehrlichen direkten Reden kommen von Herzen, sorgen Mehr…

Wibbelstätz

Bürgerlicher Name: Schröders Klara Familienverhältnisse: 3. Kind von 11 Entstanden: Gab es immer schon! Bekannt aus: …Kölle! Wissenswertes: Der Wibbelstätz ist ein hippeliges und quirliges Kind, daher kommt auch der Name. Es spielt mit den anderen Kindern Hüpfekästchen und hat seinen Hulla Hupp Reifen immer dabei. Dieses lebendige, vorwitzige, ungeduldige, verspielte, aber auch teilweise freche Mehr…

Rita Schnell

Bürgerlicher Name: Heidi Schmitz Familienverhältnisse: Single Entstanden: Das Lied ‚Rita Schnell‘ von den Bläck Fööss wurde 1977 auf der CD „Links eröm – Rächs eröm“ veröffentlicht. Auch in ihrem Lied ‚Sulang d’r Dom in Kölle steiht‘ wird Rita Schnell genannt. Bekannt aus: …dem Lied der Bläck Fööss und einer Nebenrolle im Hänneschen-Theater. Wissenswertes: Heidi Schmitz Mehr…