Vorstellabend 2019 der Original Tanzgruppe Kölsch Hännes’chen

Erneut haben die Originale eingeladen und viele Literaten, Karnevalisten, Freunde und Familien sind dieser Einladung gerne gefolgt.
Zum 3. Mal in Folge haben wir unseren eigenen Vorstellabend veranstaltet. Rund 160 Gäste durften wir in diesem Jahr im Pfarrsaal St. Pius herzlich begrüßen. Dieser war mit Hilfe der Willi Ostermann Gesellschaft, in Persona Ben Breuer, des Orga-Teams und vieler fleissiger Hände wieder toll hergerichtet und mit persönlichen Elementen dekoriert und durch die Technik von Dominik Pfeiffer auch akustisch in Szene gesetzt.

Die Pänz eröffneten den Abend und präsentieren ihr neues Programm, welches sie mit Trainerin Silvia Brysch das ganze Jahr über fleißig einstudiert haben. An den gelungenen Auftritt anschließend wurde es dann kurz offiziell und unsere Vorsitzende Laura Herr durfte erneut einige Tänzerinnen im Namen des Festkomitees auszeichnen. Wer über 5 Jahre aktiv in der Tanzgruppe tanzt erhielt dafür das Bronzeabzeichen und für über 8 Jahre gab es Silber. In diesem Jahr wurde auch 2x Gold für sagenhafte 11 Jahre Vereinszugehörigkeit vergeben. Herzlichen Glückwunsch an euch!

Selbstverständlich präsentierten die Großen in ihren einzigartigen Rollen ihre neuen Tänze. Traditionell wurde wieder das komplette Programm auf den Kopf gestellt und neu choreographiert. Tanz, Gesang und Schauspiel zeigen den Zuschauern auch in der kommenden Session wieder die Freude am Karneval und die Verkörperung jeder einzelnen Rolle aus dem „ahle Kölle“. So findet der Zuschauer alte Rollen, die wieder zum Leben erweckt wurden oder auch ganz neue Charaktere wie den Breuers Lei.
Was die einzelnen Charaktere ausmacht lässt sich bei genauerer Betrachtung jedes Einzelnen in Interaktion feststellen.

Eingerahmt wurde das Programm durch die Darbietungen vom Flamingo des kölschen Karnevals Anika Marten alias „Annemie Krawtschak“ und der Band „Kölschraum“, die mit ihrem Frontsänger Carmelo Di Liberto zum Schluss noch einmal super Stimmung in den Saal brachte. Wir danken euch für eure Beiträge und dass ihr den Abend so perfekt ergänzt und abgerundet habt.

In diesem Jahr führte wieder unser Freund Udo Müller, Puppenspieler und stellvertretender Intendant des Hänneschen Theaters, souverän durch das Programm. Danke, lieber Udo, dass du dieses Amt erneut so schön und humorvoll übernommen hast.
Für Speis und Trank war natürlich auch ausreichend gesorgt und die fleißigen Helfer der Willi Ostermann Gesellschaft sorgten dafür, dass niemand unserer Gäste hungrig oder durstig blieb. Wir danken euch sehr dafür. Vor allem auch für eure Großzügigkeit: Der Senat überraschte uns alle mit der Mitteilung, dass der gesamte Erlös aus dem Verkauf von Getränken & Speisen in unsere Vereinskasse übergeht.
An dieser Stelle auch einen großen Dank an Michael Steinat, der uns über die Metro super unterstützt hat, sowie die Bäckerei Zimmermann.

Rundum können wir sagen: Es war ein fantastischer Abend und wir freuen uns, dass auch unsere Gäste bereits ein solches Feedback gegeben haben. Einige Impressionen des Abends findet ihr in unserer Galerie.

Wie im letzten Jahr bereits angekündigt: Ab dem 3. Mal ist es Tradition und so steht der Termin für unseren nächsten Vorstellabend bereits fest: Wir freuen uns, wenn wir euch am 01. Dezember 2020 wieder begrüßen dürfen.
Nun wünschen wir allen eine fröhliche Advents- und Weihnachtszeit und freuen uns schon jetzt, euch ab Januar unser neues Programm in Köln und Umgebung zu präsentieren. Die Session kann kommen!

Eure Originale

Alle Fotos außer Kölschraum: Wolfgang Dünnwald
Foto Kölschraum: Privat

Kommentare sind geschlossen.